Kursaufbau

Grundkurs

Im Grundkurs werden die Behandlungstechniken an verschiedenen Regionen des Körpers demonstriert und geübt und der Bezug zu Krankheitszuständen hergestellt. Die TeilnehmerInnen sind nach dem Kurs in der Lage, die Reflektorische Atemtherapie u.a. bei PatientInnen mit Schmerzzuständen am Bewegungsapparat z.B. Rückenschmerzen, Coxarthrose, Schulterschmerzen und bei PatientInnen mit Zwerchfellhochstand und Bronchitis anzuwenden.

Aufbaukurs

Der Aufbaukurs umfasst die Anwendung und Erweiterung des im Grundkurs Erlernten und den Einsatz bei spez. Erkrankungen, wie z.B. dem Asthma, der Bronchitis, dem Emphysem, der inneren Organe.

Therapiekurs

Der Therapiekurs dient zur Vertiefung der bisher erlernten Techniken. Außerdem werden Variationsmöglichkeiten mit den verschiedenen Maßnahmen der Reflektorischen Atemtherapie unter Berücksichtigung der  jeweiligen Störungsbilder erarbeitet. Die TeilnehmerInnen behandeln sich  in jedem Kurs gegenseitig.